Trotz des offenbar gesättigten Marktes werden zurzeit industrielle Masthähnchenanlagen in einem Umfang geplant, genehmigt und gebaut, der den derzeitigen Nachfragezuwachs um mehr als das Zehnfache übersteigt.

Download
Eckehard Niemann - Die Haehnchenblase.pd
Adobe Acrobat Dokument 141.2 KB

FRIEBO 21/2017     SPD lehnt Mastställe rund um Dangast klar ab / "Darf nicht die Zukunft sein"

www.friebo.de/images/Flippingbook/Friebo_21_2017/files/assets/basic-html/page-13.html#

FRIEBO 20/2017    Geflügelmast: Politik spielt zunächst auf Zeit

www.friebo.de/images/Flippingbook/Friebo_20_2017/files/assets/basic-html/page-19.html

FRIEBO 19/2017    Kurverein lehnt Hähnchenmaststall bei Dangast ab

www.friebo.de/images/Flippingbook/Friebo_19_2017/files/assets/basic-html/page-17.html


Download
ungekürzter Leserbrief von Brigitte und Uwe Weinhold zum Thema Hühnermastanlage in Dangast hier als download
Hähnchenmastanlage in Dangast.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.0 KB

Erwiderung aus der Perspektive der Bürgerinitiative gegenüber der geplanten Hühnermastanlage am Ortsrand von Dangast:

 

Nachdem, gegen alle touristische Vernunft, die medizinischen Badekuren abgeschafft wurden, verbleibt in Dangast nur noch die Möglichkeit zur Durchführung einer Klimakur. Doch auch diese ist gefährdet, wenn am Ortsrand ein Hähnchenmastbetrieb mit bis zu 30 000 Tieren errichtet werden sollte.

Hähnchenmastanlagen sind grundsätzlich Quelle für Bakterien, Endotoxine und Schimmelpilze, welche über die Abluft und den großflächig ausgebrachten Kot in die Umwelt gelangen. In einem Abstand bis zu 1000 m Entfernung vom Maststall können Keime und Endotoxine nachgewiesen werden. Abgesehen von einer erheblichen Gefahr für die Entwicklung von Atemwegerkrankungen  stellt die Verbreitung von antibiotikaresistenten Keimen ein zunehmendes gesundheitliches Gefahrenpotential dar. So stieg die Zahl der an resistenten Keimen (MRSA)  Erkrankten im Kreis Vechta – bekannt für viele Mastställe – von 2010 bis 2013 um 226 (!) %.

 

Die ökologische und ethische Dimension hier im Text bei Seite gelassen, lässt sich eines mit Sicherheit sagen: Ein Hähnchenmastbetrieb am Ortsrand eines Urlaubs- und (immer noch) Kurortes  würde einen erheblichen Schaden für den Tourismus bedeuten.

ABL

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. Bauernhöfe statt Agrarindustrie - Tipps für den Widerstand gegen Agrarfabriken

Download
AbL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.6 KB

Bürgerinitiative Norden


hier finden Sie detaillierte Informationen über die Auseinandersetzungen zwischen landwirtschaftlicher Industrie und Tourismus.


Im Akkord zur Schlachtreife

DER SPIEGEL 7/2011

www.spiegel.de